Christiane und Dirk Reichow-Stiftung

zur Förderung der bildenden Kunst

ZusammenLeben e.V.
Der „Kunstclub“ für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen

Seit 2010 unterstützt die Christiane und Dirk Reichow-Stiftung zur Förderung der bildenden Kunst zwei kunsttherapeutische Gruppen für Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störungen. Seit 2016 findet eine Gruppe bei den autworkern e.V. in Altona statt und eine zweite Gruppe im Autismus Institut Lübeck.

Da es gerade für Autisten im Erwachsenenalter nur wenig therapeutische Angebote gibt, geschweige denn Gruppenangebote oder Freizeitangebote, kommt diesen Gruppen eine besondere Bedeutung zu. Die Gruppe in Altona ist eine bunt gemischte Gruppe, die schon seit 2010 besteht.

Die neue Gruppe in Lübeck ist vor allem für Menschen, bei denen der Autismus erst im Erwachsenenalter diagnostiziert wurde, sogenannte „Spätdiagnostizierte“, die sich vor allem mit der Diagnose auseinandersetzen wollen und sich mit anderen Betroffenen austauschen wollen. Es wird überwiegend nach kunsttherapeutischen Themen gearbeitet, die identitätsstärkend wirken und Ressourcen aktivieren. Freies künstlerisches Arbeiten ist ebenso möglich.

Für viele der Gruppenteilnehmer ist der Kunstclub der einzige Ort, an dem sie offen über ihre Diagnose sprechen können und wollen.
Es entstehen nicht nur intensive Kunstwerke, sondern das regelmäßige Zusammenkommen und der gegenseitige Austausch fördern das Verständnis für zwischenmenschliche Kontakte und bieten einen Rahmen für vorsichtige Annäherungen.

  • autSocial, Malen in der Gruppe

    autsocial, Malen in der Gruppe

  • autsocial, plastische Arbeit

    autsocial, plastische Arbeit

  • autSocial, Zeichnung „Meine bunte Welt”

    autSocial, Zeichnung: „Meine bunte Welt”

Christiane und Dirk Reichow-Stiftung
BW Bank  ·  IBAN: DE 06 6005 0101 0405 0508 99
E-Mail: p.lange-borzym@reichow-stiftung.de
und s.henriksen@reichow-stiftung.de