Reichow-Stiftung  
zur Förderung der bildenden Kunst  
  
 
 
 
 

 
 
DIE PROJEKTE

Hamburger Autismus Institut

Im Hamburger Autismus Institut unterstützt die Christiane und Dirk Reichow-Stiftung zur Förderung der bildenden Kunst zwei kunsttherapeutische Gruppen: Seit 2010 fördert sie den 14-tägig stattfindenden „Kunstclub“ für Menschen mit autistischen Störungen (Asperger-Syndrom), dem sechs Teilnehmer angehören sowie seit 2011 eine ebenfalls 14-tägig stattfindende zweite „Kunstclub“-Gruppe für junge Menschen mit frühkindlichem Autismus mit vier Teilnehmern.

Angesichts der Tatsache, dass Therapien für Menschen mit autistischen Störungen im Erwachsenenalter nicht mehr von der Krankenkasse finanziert werden, ist das Projekt besonders in der Nachsorge sehr wichtig.

Es entstehen nicht nur intensive Kunstwerke, sondern das regelmäßige Zusammenkommen und der gegenseitige Austausch fördern das Verständnis für zwischenmenschliche Kontakte und bieten einen Rahmen für vorsichtige Annäherungen.

Näheres: www.autismus-hamburg.de

Kunstclub
Hamburger Autismus Institut - "Der Kunstclub bei der Arbeit"

Kunstclub2
Unterschiedliche Bilder entstehen

Kunstclub3
Christoph von Winkler: "Cunstclub"

Kunstclub4
Marianne "Peter"

 

 
 

 

Christiane Reichow – Malerei 1985 – 2007

Ansichten – Aussichten – Durchsichten – Einsichten

Dieser großformatige Bildband zeigt 115 ganzseitige Abbildungen der Aquarelle und gibt einen Eindruck über das umfassende, meist farbintensive Werk der Hamburger Künstlerin. weiter...

 
 
 

Christiane und Dirk Reichow-Stiftung zur Förderung der bildenden Kunst

Konto:
HSH Nordbank AG 
Kto-Nr. 746016000
BLZ: 20050000

Tel. 040/814843
Fax 040/810980
E-Mail: Dirk.Reichow@hamburg.de